Ökologie

Auf der Mariazeller Bürgeralpe steht für uns Ökologie und eine intakte Umwelt im Vordergrund.

Jährlich besuchen etwa 200.000 Besucher die Bürgeralpe, deshalb wurde auf eine ordnungsgemäße Müll- und Abwasserentsorgung besonderen Wert gelegt. Die Bergstation, der Berggasthof und die Edelweißhütte sind an das öffentliche Trinkwassernetz der Stadtgemeinde Mariazell angeschlossen, die Abwasserentsorgung erfolgt ebenfalls in das Mariazeller Kanalnetz. Auch bei der Mülltrennung wird höchster Standard angelegt, die Entsorgung erfolgt im Winter mittels Pistengerät.

Für die künstliche Beschneiung wird Wasser und reine Luft ohne jegliche Zusätze verwendet. Das Wasser aus dem Speicherbecken, das vom Walsterbach 450 m bergwärts gepumpt wird, weist Trinkwasserqualität auf und wird vor jeder Saison behördlich überprüft. Für die Beschneiung wird Strom aus heimischen Wasserkraftwerken verwendet. Auf Grund der Kompaktheit der Kunstschneedecke wird die Grasnarbe der Schipisten größtenteils geschont, zur Düngung wird nur Stallmist und kein Kunstdünger aufgebracht. Dadurch verwandeln sich unsere Pisten im Sommer in märchenhafte, vielbestaunte Blumenwiesen.